top of page
Suche
  • jonashoelzel

Nussbaumschnitt- Zeitpunkt und Tipps


Im Bild ist ein stark zurückgeschnittener Nußbaum zu sehen. Auf Kundenwunsch haben wir die Krone um mehr als 1/3 eingekürzt. Auch wenn Schnitte von dem Ausmaß aus rein baumpflegerischer Sicht nicht zu empfehlen sind, müssen Bäume im Garten manchmal einfach kleingehalten werden. Trotz der starken Maßnahme sieht man an diesem Beispiel dass nach einem professionellen Schnitt erst auf den zweiten Blick erkennbar ist dass der Baum an Volumen verloren hat.


Schnittzeitpunkt: Im Allgemeinen ist das Wichtigste wie ein Baum geschnitten wird und nicht wann er geschnitten wird. Die richtige Schnittführung und das Abwägen von Risiko und Nutzen bei der Entfernung von Ästen ist essentiell damit der Baum die Maßnahme gut verarbeitet. (Zu der richtigen Schnittführung werde ich noch einen Artikel verfassen)


Die geläufige Meinung das Nussbäume im August geschnitten werden ist überholt. Was dagegen sicher ist, dass der Schnitt im August und September den neuen Austrieb im Frühjahr hemmt da dem Baum viel Blattmasse genommen wird, welche essentiell für die Reservestoffeinlagerung im Winter ist. Stresstriebe und Wasserschosse die nach dem Augustschnitt entstehen laufen in Gefahr im Winter zu erfrieren wodurch der Baum unter Frostschäden leiden kann.


Ein Schnitt im Winter fördert den Austrieb im Frühjahr. Dies hängt auch mit der Einlagerung von Nährstoffen zusammen.


Nach Abwägung sämtlicher Vor- und Nachteile ist ein Schnitt Ende Mai bis Ende Juni, aber auf jeden Fall nach Blattaustrieb, da der Baum dann nicht mehr blutet, am empfehlenswertesten.

844 Ansichten1 Kommentar

1 Comment


firma.ruprecht
Dec 05, 2022

Fundierte neue wissenschaftliche Erkenntnisse. Sehr informativ!

Like
bottom of page